!Download Book ♠ Mehr Schwarz als Lila ☧ PDF or E-pub free

!Download Book ♻ Mehr Schwarz als Lila ☪ Mit Ist Das Leben Schwer Dass Man, Wie Alex, Mehr Schwarz Als Lila Tr Gt, Mit Einem Schweigenden Vater Und Einem Papagei Lebt Und Nur Den Einzigen Schulfreund Paul Hat, Macht Es Kaum Leichter Aber Dann Taucht Herr Spitzing Auf, Der Junge Referendar, Den Sogar Alex Gut Findet Auf Der Klassenfahrt Nach Polen Jedoch Macht Herr Spitzing Ihr Klar, Dass Sie Nur Seine Sch Lerin Ist, Paul Dagegen, Dass Er F R Sie Gern Mehr W Re Als Nur Ein Freund Von Tausend Gef Hlen Berrannt, K Sst Alex Ihren Lehrer Am Unpassendsten Ort Der Welt, In Der Gedenkst Tte Auschwitz Jemand Fotografiert, Das Bild Geistert Durchs Netz, Und Pl Tzlich Reden Alle Ber Alex Und Die Jugend Von Heute, Der Papagei Entfliegt, Paul Verschwindet, Und Alex Erkennt Das Ist Jetzt Mein Film, Und Ich Muss Die Beiden Finden Lena Gorelik Erz Hlt Von Einer Berforderten J Hrigen, Die Der Welt Mit Witz Und Einer Spur Notwendigem Stolz Gegen Bertritt Wie Nebenher Wirft Sie Fragen Auf Wie Kann Man Geschichte Vermitteln, Wie Erinnerung Vor Allem Aber Geht Es Ums Erwachsenwerden Und Um Die Komplizierten Bilder, Die Wir Von Uns Selbst Und Anderen Haben Ein Packender, Jugendlich Gl Hender Roman F R J Ngere Wie F R Erwachsene Leser 2.5 also erst dachte ich ja, die geschichte und die charaktere und vor allem die sprache w ren mir zu konstruiert aber dann habe ich gemerkt, dass es richtig spa macht, das buch zu lesen, dass einige wertvolle gedanken drinstecken dass die sprache mich doch ziemlich mitrei t w ren 4 sterne wenn ich mir nicht sicher w re, dass ich das buch schon bermorgen wieder vergessen habe und naja, man kann bisexualit t vielleicht auch bisschen weniger als phase darstellen Eine fast lyrisch erz hlte Geschichte ber Freundschaft das tiefe und auch zerst rerische Bed rfnis zu erhalten, was sich durch den Lauf des Lebens ver ndert Ein schmaler, sch ner Adoleszenzroman August 2017 Wunderbar geschrieben, man hat das Gef hl, regelrecht in Alex Kopf zu stecken. Ich wei nicht wo ich anfangen soll Dieses Buch war mal etwas anderes Vor allem vom Aufbau und Schreibstil Aber jetzt mal langsam Um was es geht wisst aus dem Klappentext bereits, aber ich m chte noch einige Worte dazu sagen Denn man hat eine Rahmenerz hlung, denn es beginnt damit, dass Paul, Alex bester Freund, schon verschwunden ist Im Laufe des Buchs erz hlt Alex ihre Geschichte und mit erz hlen meine ich wirklich erz hlen Es kam mir beim Lesen teilweise echt so vor, als w rde Alex neben mir stehen und alles erz hlen Nur die w rtliche Rede hat dagegen gesprochen Auf jeden Fall erz hlt sie wie es zu besagtem Kuss kam und alles drum und dran was gerade so in ihrem Leben passiert Das Ende schlie t wieder an den Anfang an also dass Paul verschwunden ist aber es geht weiter So viel zum Inhalt des Buchs.Zum Schreibstil habe ich einiges los zu werden Als ich mit dem Buch angefangen habe, war ich zun chst verwirrt bis ich dann verstanden habe, dass das ganze ein R ckblick ist und ich muss sagen, dass ich mit dem Schreibstil zu k mpfen hatte Ich kam nicht wirklich damit zurecht und es war anstrengend das Buch zu lesen, so dass ich immer nur wenige Seiten lesen konnte und dann aufh ren musste Aber irgendwann habe ich mich wirklich ran gesetzt, gelesen und siehe da ich konnte nicht mehr aufh ren, da mich das Buch gefesselt hat Nicht wie ein Fantasy Roman mich fesseln w rde oder all die anderen B cher, die ich bereits gelesen habe Es war anders und es hat mich fasziniert, dass mich diese Geschichte so sehr packen konnte Denn im Endeffekt geht es ja darum, dass die drei Freunde Alex, Ratte und Paul erwachsen werden und vor allem Alex Ich musste einfach wissen wie sie sich weiter entwickelt Wenn ich schon mal bei der Thematik bin es gibt sehr viele B cher ber das Erwachsenwerden, aber meiner Meinung nach hat Mehr Schwarz als Lila es unter anderem am Besten dargestellt Denn man liest diese Verwirrung und Unsicherheit mit, die ein Jugendlicher hat An einigen Stellen habe ich mich wieder erkannt wie die, in der Ratte pl tzlich mehr Zeit mit der Person verbringt, die sie liebt und Alex das so ganz und gar nicht versteht, dass ihre Freundin nicht mehr so viel mit ihr macht Ich muss sagen, dass ich bei der ein oder anderen Situation in Bezug darauf genauso empfunden habe wie Alex Also in meinen Augen hat Lena Gorelik ihre Idee sehr gut umgesetzt.Ich habe ja von den Charakteren gesprochen, weshalb gleich mal n her auf diese eingehen werde oder besser gesagt die Protagonistin eingehen werde Alex, eigentlich Alexandra, ist die Protagonistin und in den neuen Referendar verliebt Ich muss sagen, dass ich anfangs einige Probleme mit ihr hatte Vielleicht, weil sie so ein bisschen das Gegenteil von mir ist Sie hat eine eher negativere Lebenseinstellung, aber daran habe ich mich gew hnt und im Laufe der Geschichte mochte ich sie dann immer mehr Ich glaube das lag vor allem daran, dass ich doch Parallelen zu meinem j ngeren Ich ziehen konnte An dieser Stelle m chte ich noch eine Kleinigkeit zum Ende los werden ich wollte, dass es weiter geht F r mich war die Geschichte noch nicht vorbei Zum Titel und Cover muss ich auch was los werden Also angefangen beim Cover f r diejenigen, die es nicht erkennen, es ist die Nahaufnahme eines Papagei Wenn man genauer hinschaut erkennt man die Federn, aber wenn ihr es nicht seht, dann ist das nicht schlimm, denn ich habe es auch erst jetzt gemerkt also kurz bevor ich diesen Satz geschrieben habe Ich finde, dass das Cover super zur Geschichte passt, denn Alex Haustier ist ein Papagei Der Titel taucht auch in dem Buch auf, zwar nicht genau in dem Wortlaut, aber ich finde solche Parallelen wunderbar, denn so merkt man, dass man sich ernsthaft Gedanken ber den Titel gemacht hat und dieser nicht aus dem Lehren gegriffen ist.Nun, mein Fazit, denn die Rezension ist mal wieder zu lang Ich fand das Buch echt gut, auch wenn ich am Anfang so meine Schwierigkeiten hatte und mir das Ende nicht wirklich gefallen hat Aber ich empfehle es weiter, vor allem wenn man eine Geschichte lesen will, in der der Schreibstil mal anders ist.Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall 4 von 5 Sternen, au erdem m chte ich unbedingt mehr von der Autorin lesen Hm. Meine Rezension f r den Borrom usverein steht hier 3,5 5Sprachlich war und bin ich sehr angetan, die Geschichte allerdings ger t ein wenig ins Stocken Vor allem der Mittelteil liest sich schnell mal wie eine schon zigfach dagewesene Jugend Erz hlung, gegen Ende kommt wieder etwas Spannung auf W re dann der Schluss nicht so abrupt komisch gewesen, h tte das sicher dennoch eines meiner Lieblingsb cher werden k nnen So kann ich abschlie end sagen Sprache fantastisch, der Inhalt konnte mich aber leider weniger berzeugen.